Archiv: Februar 2018

  • 0

ART Karneval – Faschingstreff in der Galerie Kunstnetz Wien am 13.02.2018

Category : Uncategorized

        

Am Faschingsdienstag, den 13. Februar 2018,  hat  in der Galerie Kunstnetz Wien ein ART- Karneval stattgefunden. Alle, die auf eine Faschingsparty in künstlerischem Ambiente Lust hatten, waren herzlich eingeladen bei uns den Alltag zu vergessen und gemeinsam den Fasching zu verabschieden. Wir haben uns über die Kreativität unserer Gäste natürlich gefreut und deren tolle Kostümierungen sehr genossen. Zu unsere Freude haben die meisten unseren Aufruf befolgt und sind kostümiert erschienen.

Auch heuer hat beim ART – Karneval ein Foto-Shooting mit einem großen goldenen Bilderrahmen stattgefunden. Jeder der Lust hatte, hat an dem Projekt “Lebendige Bilder”, welches inzwischen zur unserer künstlerischen  Faschingstradition gehört, teilgenommen.  Es sind dabei tolle und lustige Bilder entstanden, die unseren Faschingsspaß bestens dokumentiert haben. Wir haben viel getanzt, ausgelassen gefeiert und vor allem viel gelacht. Ein ergiebiges Buffet und vor allem jede Menge Krapfen durften an diesem Abend natürlich nicht fehlen. Gemeinsam haben wir im bunten Discolicht mit Discomusik den letzten Tag des Faschings bis zur späten Stunde genossen. Es war ein gelungenes, buntes, lautes und lustiges Fest und jetzt heißt es wieder ein Jahr warten. Also bis zum nächsten Mal!

Fotos von der Veranstaltung

 


  • 0

Vernissage der Ausstellung von Markus Haller am 30.01.2018

Category : Blog

Am 30.01.2018 fand im Rahmen der Unterstützung junger Talente durch die Galerie Kunstnetz Wien die Vernissage der Ausstellung von Markus Haller statt. Es war seine erste Ausstellung in so einem Rahmen, was nicht nur dem Künstler sondern auch uns besondere Freude bereitet hat.

Der junge österreichische Künstler hat bei uns drei Wochen lang seine beeindruckenden, dem Thema „Mensch“ bzw. „Mensch-Sein“ gewidmeten Werke präsentiert. Um seinen meist großformatigen Gemälden einen starken Ausdruck zu verleihen, was sich beim Betrachten der Werke voll und ganz bestätigt hat, verwendet er Materialien wie Öl, Blattgold, Schlagmetall, Rost und verschiedene Lacke.
Inspiration zu seinen Bildern findet der junge Maler meist in einem Wiener Café, immer mit Notizblock und Stift ausgerüstet. So entstehen eindrucksvolle Werke mit individueller Strahlkraft, die die Lebenszyklen oder das Spannungsfeld zwischen Alter und Jugend sehr treffend wiederspiegeln. In vielen seiner Werke findet man einen tiefen mythologischen Zusammenhang.

Den musikalischen Hintergrund zur Vernissage mit entspannter Musik für alle Altersgruppen hat der junge Künstler selbst zusammengestellt. Es war ein sehr gelungener, entspannter und gut besuchter Abend, der sehr viele positive Eindrücke hinterlassen hat.

Fotos von der Veranstaltung