„first selection“ – erste Wahl

  • 0

„first selection“ – erste Wahl

Und es war wieder einmal erste Wahl, was uns Udo Hohenberger und Armina Hatic in ihrem showroom51 servierten: eine feine Selektion erlesener Werke fünf verschiedener Künstler. Neben den Hausherren präsentierten sich Gerhard Hermanky, der auch als kompetenter Kunsttheoretiker die Eröffnungsworte sprach, Johannes Herberstein mit seinen großformatigen und gewaltigen Gemälden sowie Vasco, ein Spraydosen-Rastelli.

Armina, in gewohnter Vielseitigkeit als Pendlerin zwischen der zweiten und dritten Dimension, lässt sich ohnehin nicht so leicht  in ein Schema pressen. Tipp: einmal ansehen!

And the master of twisted bodies himself – Udo – taucht immer tiefer in das von ihm geschaffene Genre, wird immer abstrakter und lässt seine wunder- und wandelbaren Körper virtuos räkeln, vibrieren und tanzen.

Umrahmt wurde das Event durch Udo’s alljährliche Kalenderpräsentation, auf die so mancher schon sehnsüchtig gewartet hatte. Die schlechte Nachricht: wer es verpasst hat – den nächsten Kalender gibt’s erst wieder im Dezember 2017! Aber bis dahin vielleicht die eine oder andere Vernissage in der Pfeilgasse 51.

 


Leave a Reply